Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Rezension

Energie‐ und Produktionswende im ländlichen Raum. Buch von Bernhard Adler, Martin Dykstra, Michael Winterstein.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Ein Überblickswerk und Ideengeber

Energie- und Produktionswende im ländlichen Raum. Von Bernhard Adler, Martin Dykstra, Michael Winterstein. Springer Vieweg 2021. 141 Seiten, brosch. 54,99 Euro. ISBN 978–3658334437

Das Buch Energie- und Produktionswende im ländlichen Raum ist eine leidenschaftliche Botschaft an verschiedene Wissenschaftsdisziplinen, vor allem an die Chemie, die ökologische und ökonomische Wende zielbewusst und synergetisch anzugehen.

Das Besondere an diesem Werk: Es fordert Wissenschaftler auf, über den ländlichen Raum der Republik nachzudenken und Ressourcen effizienter zu nutzen. Denn es herrscht dort starke Konkurrenz um die begrenzte Flächenverteilung – Flächen für Nahrungsgüter, für Tierfutter, für Energie- und Industriepflanzen und für Naturschutz. Gerade durch die weltpolitischen Änderungen der letzten Zeit sollten diese Verteilungen neu hinterfragt werden. Modelle wie ein im Buch beschriebener Agrar-Energie-Komplex

könnten gleichzeitig die klassische Landwirtschaft und ihre Unternehmer:innen stärken.

Zweites Novum im Buch: Die Aufforderun

Service

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.