Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

7. September 1966 ‐ in den Blauen Blättern vor 50 Jahren

Nachrichten aus der Chemie, September 2016, Seite 934, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Geruchsbelästigung durch eine Abfallölgrube

wurde in einer Ölraffinerie in der Nähe von Karlsruhe auf originelle Weise verhindert. Man bedeckte das Öl-Wasser-Gemisch mit einer dreifachen Lage von Polypropylen-Schwimmkugeln, die Gerüche weitgehend zurückhalten, jedoch gefährliche Gasansammlungen verhindern.

Auch Amerika leidet unter Nachwuchsmangel

für die Forschung. Die starke Nachfrage hat – wie sich aus einer Umfrage bei amerikanischen Industriefirmen ergab – die Gehälter der Techniker und Wissenschaftler so sehr in die Höhe getrieben, daß 27 % der für Forschungs-und Entwicklungszwecke ausgegebenen Mittel auf Gehälter und Löhne entfallen. Insgesamt wird die amerikanische Industrie im Jahre 1966 voraussichtlich 15,2 Milliarden Dollar in die Forschung und Entwicklung stecken; der Großteil davon entfällt auf die Entwicklung neuer Produkte. 1969 sollen rund 15 Prozent des gesamten Ausstoßes der amerikanischen Industrie aus Produkten bestehen, die es 1965 noch nicht gab.

An Deutschlands Hochschulen studierten

im Wintersemester 1965/66 266 648 Studenten, darunter 22 576 Ausländer. 37 885 (14,2 %) studierten Naturwissenschaften, 40 210 (15,1 %) Ingenieur

AusgeblättertVor 50 Jahren

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.