Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Rezensionen

Nachrichten aus der Chemie, April 2015, S. 468-469, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Abenteuer China

Eine lange Reise. Die Geschichte der BASF in China von 1885 bis heute. Von Michael Grabicki. Hoffmann und Campe, Hamburg, 2015. 402 Seiten, geb. 16,50 Euro. ISBN 978—3—455—50362—3

Dieses Buch mit vielen seltenen Fotos erscheint zum 150-jährigen Jubiläum der BASF. Sein Preis ist konkurrenzlos günstig, was bereits demonstriert, welche Bedeutung die “Chemical Company” Asien im Allgemeinen und China im Besonderen einräumt. Autor ist der Journalist, Literatur- und Politikwissenschaftler Michael Grabicki, bei der BASF bis 2012 verantwortlich für Media Relations. Er war häufig für die BASF in Asien unterwegs und hatte Zugang zu den Unternehmensarchiven.

Das Buch erzählt die bereits 130 Jahre dauernde Geschichte der BASF in China, die im Jahr 2005 mit der Eröffnung des Produktionsverbunds des BASF-YPC Joint Venture in Nanjing und 2012 mit der Eröffnung des Innovation Campus in Pudong ihre vorläufigen Höhepunkte fand. Einige Teile lesen sich wie ein Reiseabenteuer. Das beginnt mit den Pionieren der BASF in China, die seit 1885 mit ihren chinesischen “Kompradoren” (Mittelsmännern) vor allem mit Farbstoffen wie dem synthetischen Indigo, dem “blauen W

Journal

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.