Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Prozessindustrie: In Echtzeit reagieren

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Der Mobilfunkstandard der fünften Generation überträgt größere Datenmengen schneller als die bisherige Technik. Damit lassen sich mehr Sensoren und Roboter in Logistik oder Produktion nutzen. Große Unternehmen steigen mit eigenen 5G-Netzen ein, kleinere treten Verbundprojekten bei.

Bisher ließen sich Daten am schnellsten über Glasfaser- oder Kupferkabel übertragen. Der Mobilfunkstandard 5G ist mit Funkverbindungen nun genauso schnell (Infoasten). Etwa in der Produkion: Ein pH-Sensor erfasst, dass ein Grenzwert überschritten ist; nach nur einer Millisekunde schließt sich eine Absperrklappe; der Prozess stoppt – und das ohne Kabel zwischen Sensor und Regler.

Niemand hat 5G eigens für die Chemie-, Pharma- oder Biotechbranche entwickelt oder Bedürfnisse dieser Industrie erfüllen wollen. Aber jeder kann nun in Gedanken oder real damit experimentieren. Wie nutzt 5G Unternehmen? Welche Anwendungen sind für die unterschiedlichen Branchen sinnvoll?

INFO: Mobilfunkgenerationen

5G steht für die fünfte Generation des Mobilfunkstandards. Diesen legt seit dem Jahr 1998 das 3rd Generation Partnership Project (3GPP) fest. In 3GPP kooperieren Standardisierun

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.