Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Der Wirtschaftschemiker

Neues EU‐Produktrisikomanagement

Nachrichten aus der Chemie, April 2023, Seite 51, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Risiken sind in der Bevölkerung und in den meisten Unternehmen nicht gewollt – besonders, wenn es um Chemikalien geht. Die Europäische Union (EU) hat deshalb eine Empfehlung zur Produktentwicklung herausgegeben: Safe and Sustainable by Design (SSbD). Dies soll ökotoxikologische Risiken bei Produkteinführungen klein halten. Erste Fallstudien zur Anwendung des SSbD-Konzepts haben die beiden EU-Generaldirektionen für Forschung und Umwelt im Februar vorgestellt.1)

SSbD setzt eigentlich auf die Integration in den Entwicklungsprozess in frühen Phasen (Stage-Gate-Modell); hier aber lagen schon komplette Reach-Registrierungen vor, und doch wurden viele Datenlücken kritisiert. Der Vorwurf, die Industrie veröffentliche nicht genug Daten, zeichnet sich ab.

SSbD wird Ressourcen aus Labors abziehen – woher sollen sie sonst kommen? Die Beratung Finch&Beak berichtete gerade über die Personalverschiebungen ins Umweltcontrolling von Unternehmen, um Ratingagenturen solche Risiken einschätzen zu lassen. Damit gingen Ressourcen für Transformation verloren.

Die EU-Kommission hat kleine und mittlere Unternehmen (KMU) angesprochen: Sie müssten Beratung einkaufen oder m

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.