Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Nachruf: Manfred Regitz (1935 – 2021)

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Am 19. Januar 2021 starb Manfred Regitz, emeritierter Professor für Organische Chemie an der TU Kaiserslautern.

Geboren im Jahr 1935 und aufgewachsen im saarländischen Karlsbrunn, studierte er von 1955 bis 1960 Chemie an den Universitäten Heidelberg und Saarbrücken. Er promovierte im Jahr 1962 bei Bernd Eistert über „Versuche mit Ketosulfiden und Ketosulfonen“. Bereits drei Jahre später habilitierte er sich. Bis dahin hatte Regitz das Syntheseprinzip der direkten Diazogruppenübertragung auf methylenaktive Verbindungen entwickelt, eine mittlerweile als „Regitz-Reaktion“ bekannte und als Zugang zur Diazofolgechemie weltweit genutzte Umsetzung.

Im Jahr 1969 zunächst Assistenzprofessor, wurde er im Jahr 1971 C4-Professor für Organische Chemie an der neu gegründeten Universität Trier-Kaiserslautern. Ihm und seinen ebenfalls neu berufenen Fachkollegen oblag es, die Bauphase und Einrichtung der Laborgebäude zu begleiten und die Chemiestudiengänge auf den Weg zu bringen. In den Jahren 1975 bis 1981 war Regitz als Vizepräsident der Universität für das Ressort Bau und Entwicklung zuständig. In diese

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.