Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Mensch und Umwelt

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Menschlicher Körper beeinflusst Zusammensetzung von Innenraumluft | Haut und Atem geben einen Substanzmix ab, der mit der Umgebung reagiert. So etwa das Fett auf der menschlichen Hautoberfläche mit Ozon, das beim Lüften in die Räume kommt, wobei reaktive Substanzen frei werden. Außerdem hängt die Menge emittierten Ammoniaks von der Umgebungstemperatur und der Kleidung ab: Je wärmer die Luft und je kürzer Hose und Oberteil, desto mehr NH3 wird abgegeben, und der pH-Wert im Raum steigt.

Dies hat ein internationales Team mit einer Isolierkammer ermittelt. Als nächstes will es testen, wie sich die Emissionen ändern, wenn Menschen Gesichtsbedeckungen tragen.

  • 1 Environ. Sci. Technol. 2021, 55(1), 100;
  • 2 Indoor Air 2020, 30(6), 1213

Inspiration Mülldeponie: Mit Bakterien Flammschutzmittel abbauen | Schweizer Forschende haben drei auf Chemiemülldeponien entdeckte Bakterienstämme modifiziert, die das Insektizid Lindan (Hexachlorocyclohexan HCH) oder das Flammschutzmittel Hexabromocyclodecan (HBCD) abbauen. Die Forscher veränderten die Gene von Sphingobium indicum, Sphingobi

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.