Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Mehr Biopharmazieanlagen

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Boehringer Ingelheim setzte im Jahr 2019 mehr um und forschte mehr. Dabei kooperiert der Konzern mit anderen Pharmaunternehmen. Größter Umsatzbringer war ein Diabetesmittel.

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim setzte im Jahr 2019 etwa 19 Mrd. Euro um, 9 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung (F+E) stiegen ebenfalls um 9 Prozent, und zwar auf 3,5 Mrd. Euro; das sind 18 Prozent des Umsatzes. In Sachanlagen investierte das Unternehmen 1,1 Mrd. Euro (+13 %). Die Zahl der Mitarbeitenden stieg um 1,4 Prozent auf etwa 51 000.

Umsatzanteile, die Boehringer Ingelheim in den Jahren 2015 bis 2019 für Forschung und Entwicklung (F+E) in die Geschäftsbereiche Humanpharma (linke Skala) und Tiergesundheit (rechte Skala) investierte; zum Vergleich: Investitionen in Sachanlagen (rechte Skala).

Für Mensch, Tier und im Auftrag

74 Prozent des Umsatzes machte Boehringer im Jahr 2019 im Geschäftsbereich Humanpharma. Dabei war Jardiance für Typ-2-Diabetiker umsatzstärkstes Medikament (2,2 Mrd. Euro, +47 %). Im Bereic

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.