Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Tagungsbericht

Magie oder Naturwissenschaft?

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Bis zum 29. Mai zeigt das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake, Lemgo, eine kulturhistorische Sonderausstellung zur Alchemie.

Alchemie war eine frühe Form der Wissenschaft. Sie befasste sich mit Abläufen in der Natur, mit ihren Elementen und Verwandlungen. Unter den Alchemisten gab es zwar auch betrügerische Scharlatane, doch Entdeckungen und Erkenntnisse der Alchemie sind bis heute erhalten und bilden die Grundlage der heutigen Chemie. Das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake, zeigt Gemälde, Skulpturen und Kupferstiche aus der Sammlung Wolfgang Hönles über Alchemie, Gesteinsproben, Porzellan und Rubinglas sowie Handschriften. Ein nachgebautes Laboratorium, das zeigen soll, wie die Alchemisten einst gearbeitet haben.

https://media.graphassets.com/7kudm3Q0Khs5n4sPSCDg
Eines der Ausstellungsstücke in Lemgo: das Gemälde „Der kleine Alchemist“ („Le Souffleur“) von François Eisen (1695 – 1778), Sammlung Dr. W. Hönle

Geöffnet dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr. Informationen unter

Service

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.