Gesellschaft Deutscher Chemiker

Meldung

Kunststoffe abbauen mit Ultraschall und Kugelmühlen

Nachrichten aus der Chemie, Juli 2024, S. 52-55, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Peng von der Universität Fribourg, Schweiz, und Kolleg:innen haben Monomere in Polymerketten eingebaut, sodass diese sich nach der Nutzung mechanisch spalten lassen. Sie zerlegen so Standardkunststoffe in kleine Moleküle und Oligomere, mit denen das normalerweise nicht geht – darunter Polystyrol, Methylacrylat und Methylmetacrylat.

Unter Ultraschall öffnen sich zunächst die eingebauten Cyclobutengruppen. Dadurch hält nur noch eine Kette mit Imidgruppe das Polymer zusammen, die vorher locker als Cyclus am Cyclobutenring hing. Die Imide werden anschließend basisch hydrolysiert– dadurch wird das Polymer abgebaut. Mehrere mechanische Methoden können den Abbauvorgang einleiten. Die kleinsten Fragmente liefert Kryomahlen gefolgt von Basenbehandlung. So werden die 69 kg mol–1 schweren Polymere in 1 kg· mol–1-Bruchstücke zerlegt. CChttps://media.graphassets.com/WvD8aONPRzatwq4Ovg1f

  • Nat. Chem., doi: 10.1038/s41557-024-01508-x

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.