Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Korrespondenz

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Grün-linker Asterisk

Wir Chemiker benutzen eine klar definierte Fachsprache. Damit diese Sprache ihre Funktion erfüllen kann, haben wir einheitliche Regeln. Auch die Deutsche Sprache hat ein perfekt ausgeklügeltes Regelwerk, das erlaubt, alle Feinheiten exakt zu formulieren.

Daher habe ich mit Verwunderung davon Kenntnis genommen, dass sich die GDCh im Internetauftritt und in der externen Kommunikation des sogenannten Gendersternchens bedient. Die GDCh übernimmt das, was am Bundesparteitag des „Bündnis 90 / Die Grünen“ 2015 eingeführt wurde. Dieser parteipolitische Beschluss spiegelt sich nun in der Außendarstellung der GDCh wieder. Meines Erachtens wird das Gendersternchen überwiegend von grün-linken Ideologen und von Linksextremisten verwendet.

In der Präambel zur Satzung hat sich die GDCh zur Aufgabe gestellt, unter Ausschluss von parteipolitischen Gesichtspunkten die Wissenschaft der Chemie zu fördern. Auch im „Leitbild Chancengleichheit in der Chemie“ der GDCh ist nicht von neuen Symbolen zur Änderung des Regelwerkes der deutschen Sprache die Rede. Änderungen des sprachlichen Regelwerkes gehören auch nicht zu unserer Kompetenz als GDCh. Die Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.