Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Konferenzen und Corona ‐ Routineaufgaben, digitale Kaffeepausen, Chatdiskussionen

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

In der fortdauernden Covid-19-Pandemie versuchen junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, den akademischen Austausch digital aufrechtzuerhalten. Open-Source-Programme bieten dabei oft eine schnelle und machbare Alternative , um sich zu vernetzen.

Vor allem junge Forscher:innen leiden zurzeit unter fehlenden Vor-Ort-Konferenzen sowie dem Mangel an Networking und wissenschaftlichem Austausch. Im Herbst 2020 sollte beispielsweise das Catalight Young Scientist Symposium (CYSS) Postdocs, Doktorand:innen und Student:innen zusammenbringen, die über lichtgetriebene Katalyse forschen. Wir Veranstalter wollten das Treffen nicht absagen, sondern wandelten es in eine mehrtägige Online-Konferenz um und entwarfen dafür ein eigenes Format.

Beispiel: Catalight Young Scientist Symposium

Im November 2020 fand zum ersten Mal das Catalight Young Scientist Symposium (CYSS) statt, und das vollständig digital – anders als ursprünglich geplant. Veranstalter waren Wissenschaftler:innen des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (IPHT) Jena sowie der Universitäten Jena, Ulm und Wien, alle im Transregio-Sonderforschungsbereich Catalight der Deutschen Forschungsgemeinsch

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.