Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Klaus Banert (1955 ‐ 2020)

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Am 19. September 2020 verstarb plötzlich und unerwartet Klaus Banert, Professor für organische Chemie an der TU Chemnitz, drei Tage vor seinem 65. Geburtstag.

Banert, geboren 1955 in Wattenscheid, experimentierte schon in der Grundschulzeit im elterlichen Hause, betrieb Schwarzpulverhandel und beschäftige sich bereits als Schüler mit quantitativen Analysen. Folglich studierte er Chemie an der Universität Bochum, erhielt sein Diplom im Jahr 1979 und promovierte drei Jahre später über Umlagerungsreaktionen von Carbeniumionen. Im Jahr 1983 wechselte er an die Universität Gesamthochschule Siegen, um sich dort 1990 über Umlagerungen organischer Azide zu habilitieren. Im Jahr 1993 folgte er dem Ruf nach Chemnitz. Dort war er eine der tragenden Stützen im Institut für Chemie. In Chemnitz beteiligte er sich an der Gründung des Instituts für Chemie, und das neben dem Umbau der Organischen Chemie und der Pflicht, neue Vorlesungen auszuarbeiten.

Banert ist sein Leben lang den Fragen nach dem „Wie und Warum“ chemischer Reaktionen und ungewöhnlichen Reaktionsmechanismen nachgegangen. Er stellte grundsätzliche Fragen nach einfachen Verbindungen, die aber stets zu komplizierten und

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.