Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Für Biopharma und Life Sciences

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Anfang des Jahres schätzten die Hersteller von Labor- und Analysengeräten ihre Geschäftslage optimistisch ein. Heute sind es noch diejenigen, die PCR- und Sequenziermaschinen sowie das Zubehör dafür herstellen.

Seit zehn Jahren in Folge steigen die Umsätze der Hersteller von Analysen- und Laborgeräten in Deutschland: Nach Angaben des Branchenverbands Spectaris setzte die Branche im vergangenen Jahr insgesamt 9,49 Mrd. Euro um, 2 Prozent mehr als im Jahr 2018. Der Exportanteil lag bei 55 Prozent, der damit im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozentpunkte zugenommen hat. Zum ersten Mal seit dem Jahr 2013 sind 2019 die Inlandsumsätze gesunken: von 4,35 Mrd. Euro im Jahr 2018 auf 4,28 Mrd.

Aufgrund der Coronakrise rechnet die Branche für das laufende Jahr mit Umsatzeinbußen von bis zu 18 Prozent, sofern die Wirtschaft im August den Stillstand beendet. Beim Export prognostiziert Spectaris ein Minus von 15 Prozent. Über die Hälfte der Unternehmen, die der Verband befragt hat, sehen eine verschlechterte Geschäftslage, allerdings mehr durch unterbrochene Lieferketten und verzögerte Kaufentscheidungen. „Wir haben es nicht mit einer wirklich gesunkenen Nachfrage zu tun“, sagt M

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.