Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Frauenanteil in Naturwissenschaften ist gestiegen und stagniert

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Der Anteil der Frauen, die eine Karriere in der Forschung starten, ist in westlichen Ländern seit dem Jahr 2000 von 33 % auf 40 % gestiegen. Generell hat sich der Frauenanteil in allen naturwissenschaftlichen und technischen Fachgebieten erhöht, allerdings in den Ingenieurwissenschaften auf unter 20 %, in Physik und Astronomie auf etwa 20 %, in Mikrobiologie dagegen auf fast 60 %. Die Chemie liegt im Durchschnitt. Allerdings ändern sich diese Zahlen seit dem Jahr 2013 kaum noch.

Zu dem Ergebnis kommen Wissenschaftler:innen der Universität Leiden, Niederlande, die die Publikationstätigkeit von 6 Mio. Forschenden zwischen 1996 und 2018 ausgewertet haben. Veröffentlichungen aus China und Indien, wo ein Drittel der Weltbevölkerung lebt, sind nicht berücksichtigt. Der Algorithmus der Leidener konnte hier das Geschlecht der Autoren nicht eindeutig identifizieren.

Nature, doi: 10.1038/d41586-021-02147-9 arXiv:2106.12624

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.