Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Tagungsbericht

Fonds‐Stipendiaten: Regional in Berlin

Nachrichten aus der Chemie, September 2016, Seite 900, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Ende Mai lud der Fonds der Chemischen Industrie zum regionalen Stipendiatentreffen an die Freie Universität in Berlin ein. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen konnten die Organisatoren des Treffens, Hendrik Schröder, Silke Heinen, Deborah Schmidt, Caroline Apel und Sinja Manck, ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm zusammenstellen.

Die erste Session eröffnete Rainer Haag, Professor für Biochemie (FU Berlin) mit einem Vortrag über hyperverzweigte Polymere, die sich als „molekulare Bäume“ für biologische Fragestellungen wie die Darstellung von Antifoulingbeschichtungen eignen könnten. Leonhard Urner (FU Berlin) analysiert Membranproteine in der Gasphase, indem er photoresponsive Nanoträger nutzt, die eine Azobenzoleinheit enthalten. Martin Klapper (Universität Jena) sprach über die Rolle von Sekundärmetaboliten bei der Wechselwirkung von Amöben mit den Bakterien in ihrer Umgebung. Talke Marschall (Universität Potsdam) schloss die erste Session mit einem Vortrag zur In-vitro-Untersuchung der Zytotoxizität kleiner Selenspezies in menschlichen Zellen.

Niels ten Brummelhuis (HU Berlin) startete die zweite Session mit einem Vortrag über Synthese und Aufbau biomi

Journal

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.