Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Bakelit: der erste seiner Klasse

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Am ersten industriell produzierten Kunststoff lässt sich die historische Rohstoffbasis der industriellen Chemie des 19. und frühen 20. Jahrhunderts erkennen: Die stoffliche Basis für die Bakelitsynthese waren Produkte der Holz- und der Teerchemie.

Holzchemie und Teerchemie prägten viele Jahre die chemische Industrie, sind heute aber weitgehend Geschichte. Doch bis ins erste Drittel des 20. Jahrhunderts waren Destillate der Holzverkohlung und Teerverarbeitung die Basis der aliphatischen und aromatischen industriellen Chemie. Sie wurden dann durch Synthesegas, etwa aus Braunkohle, und Acetylen aus Kohle und Kalk ersetzt. Teer behielt eine gewisse Bedeutung als Rohstoff für Ruße.

Aus historischer Sicht interessant ist, dass der erste industrielle Kunststoff, Bakelit, gleichsam durch Synthese von Holz- mit Teerchemie entstand. Diese lieferte aus Steinkohlenteer das Edukt Phenol, jene aus Holzgeist das Edukt Formaldehyd.

Der Bakelit-Erfinder

Der Flame Leo Hendrik Baekeland war 21 Jahre alt, als er im Jahr 1884 in Gent mit „summa cum laude“ promoviert wurde. Anschließend war er am Lehrerseminar in Brügge tätig und schrieb hier die wissenschaftliche Abhandlun

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.