Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Tagungsbericht

25- Tag der Organischen Chemie an der Universität Stuttgart

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Corona-Pandemie hat persönliche Kontakte und das Knüpfen von Netzwerken zwischen Doktoranden, Hochschullehrern und Industrievertretern trotz Online-Meetings erschwert. Daher bot der diesjährige Tag der Organischen Chemie an der Universität Stuttgart (Tocus) ein willkommenes Forum zum wissenschaftlichen Austausch. Mitte Oktober stellten zwölf Doktoranden ihre Forschungsergebnisse in Kurzvorträgen vor.

Yannick Stöckl (Stuttgart) berichtete über neue synthetische Zugänge zu chiralen Bor-Komplexen und deren Anwendungen. Adrian Bürstner (Stuttgart) nutzte das Enzym Zn-Aldolase als Modell für neue polyfunktionelle Katalysatoren in asymmetrischen stereodivergenten 1,3-dipolaren Cycloadditionen. Die dynamische kovalente Selbstassemblierung von Anionen-Rezeptoren stand im Fokus des Vortrags von Selina Holstein (Ulm). Mona Haase (Jülich) berichtete über die Anwendungen von C3-Methyltransferasen in der Synthese natürlicher Hexahydropyrrolo[2,3-b]indole. Synthese und Eigenschaften mesoionischer Imine als starke Donoren und vielseitige Liganden präsentierte Richard Rudolf (Stuttgart). Tobias Haspel (Hohenheim) stellte die Synthese von Furanfettsäuren und deren Rolle als Antioxidantien in

Service

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.