Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Zellmembranen in Archaea

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Zeng-Welander- und Boal-Booker-Gruppen haben die Gene und Enzyme identifiziert, die zur Biosynthese der von Diphytanylglycerol (1) abgeleiteten makrocyclischen Membranlipide (2) und (3) in Archaea-Extremophilen führen. Die Enzyme gehören zur S-Adenosylmethionin(SAM)-Radikalenzym-Superfamilie. Sie können mit dem aus SAM entstehenden Adenosylradikal ein Wasserstoffatom selektiv am Schwanz der terpenoiden Phytanylkette abspalten. Das entstehende hochreaktive primäre Alkylradikal kuppelt mit dem redoxaktiven Fe4S4-Cluster im Enzym. Nach Regeneration des SAM-Kofaktors gibt es einen Wasserstoffatomtransfer aus einer weiteren Phytaneinheit, und das Alkylradikal substituiert homolytisch die Alkylgruppe, die temporär am Fe4S4-Cluster gebunden ist. Die Stabilität von (3) ist Voraussetzung für ein Leben unter extremen Bedingungen, und das Lipid eignet sich als Biomarker für geologische und Paläobedingungen. UJ
https://media.graphassets.com/dOnpbPxISOGQlVRSZTh7

  • Nature 2022, 609, 197; Nat. Commun.

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.