Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Wissenschaftliche Literatur in spanischsprachigen Ländern

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

95 % aller naturwissenschaftlichen Veröffentlichungen sind auf Englisch verfasst, etwa 1 % auf Spanisch oder Portugiesisch. Das bemängelt die Organisation Ibeoramerikanischer Staaten (OEI), die sich mit Bildung und Wissenschaft in den Ländern befasst. 13 % der Wissenschaftler in Spanien präsentieren ihre Arbeiten in ihrer Muttersprache, 12 % in Mexico, 16 % in Chile und 20 % in Argentinien, Kolumbien und Peru. 3 % der Wissenschaftler in Portugal und 13 % in Brasilien nutzen die portugiesische Sprache, um ihre Ergebnisse mitzuteilen. Damit hätten die meisten Menschen in Lateinamerika und auf der iberischen Halbinsel keine Chance, die Forschung, die sie mit ihren Steuergeldern bezahlen, zu lesen und zu verstehen.

Auf Deutsch, Russisch und Französisch erscheinen ebenfalls jeweils unter 1 % der wissenschaftlichen Publikationen.

Artikel in El Pais: t1p.de/vymhx

Bildung + Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.