Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Wirtschaft

Nachrichten aus der Chemie, Januar 2011, Seite 9, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Unternehmen Styrolution

BASF und Ineos Industries gründen das gemeinsame Unternehmen Styrolution und bündeln so die Aktivitäten bei Styrolmonomeren (SM), Polystyrol (PS), Acrylnitrilbutadienstyrol, Styrolbutadiencopolymeren , Styrol-basierten Copolymeren und Copolymerblends. BASF führt die eigenen Styrolkunststoffgeschäfte im neuen Unternehmen weiter. Ineos übernimmt alle Anteile am Styrenics-Gemeinschaftsunternehmen Ineos Nova von Nova Chemicals und bringt sie dann in das neue Unternehmen ein. Das in Frankfurt am Main ansässige Styrolution setzt dann rechnerisch jährlich mehr als 5 Mrd. Euro um.

Nicht zur Transaktion gehören Polyschäume und die zu ihrer Herstellung notwendigen SM- und PS-Kapazitäten in Ludwigshafen und Nanjing. Sie verbleiben bei BASF bzw. Ineos.

BASF verlagert Papierchemie

BASF richtet Paper Chemicals auf die Märkte für Papierchemikalien und Farbstoffe in China, Indien und Indonesien aus. Die Papierfarbstoffproduktion geht mit verkleinerter Produktpalette von Grenzach nach Ankleshwar, Indien. Zudem produziert der Konzern in Grenzach keine optischen Aufheller für die Papierindustrie mehr und zieht sich damit aus diesem Geschäf

Notizen

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.