Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meinungsbeitrag

Wer mag es heiß?

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

In diesen aufgeregten Zeiten, da allerorten und zu allen Themen sofortige Eskalation lauert, wo Furor Moralicus auf Schnappatmer stößt und der Skandal immer nur einen Tweet entfernt ist, in solchen Zeiten will man manche Botschaften nicht im Redaktionspostfach finden. Etwa diese von Leser T.: „Ist Ihnen zur Kolumne im Maiheft auf Seite 114 keine weniger rassistische Karikatur eingefallen?“

Au weh. Vor dem geistigen Auge beginnt bereits der Film zur eskalierenden Erregungsspirale abzulaufen: Shitstorm! Entschuldigen!! Niemals!!! Doch!!!! Man wird ja wohl noch!!!!! Cancel Culture!!!!!! Nazi!!!!!!!

Ja, so läuft es heute. Hand aufs Herz, liebe Leserin, lieber Leser: Bis zu welchem Ausrufezeichen würden Sie mitgehen?

Falls Sie die Seite 114 des Maihefts nicht mehr so vor Augen haben: Die Karikatur ist ein Filmzitat auf den Gangsterboss Little Bonaparte im Billy-Wilder-Klassiker „Manche mögen‘s heiß“. Im US-amerikanischen Original ist dieser italienischer Provenienz, in der deutschen Synchronisierung – im Jahr 1959 war ein „Pate“ noch nicht zur weltweit bekannten Ikone veredelt – sprach er mit einem eigenartigen russischen Akzent. Im Adenauerdeutschland führte halt a

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.