Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Bilanz Evonik 2023

Weniger Ebenen, schneller entscheiden

Nachrichten aus der Chemie, Mai 2024, Seite 41, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Der Essener Konzern Evonik hat im Jahr 2023 weniger umgesetzt und will seine Strukturen umbauen.

Beim Spezialchemiekonzern Evonik sank der Umsatz im Jahr 2023 um 17 Prozent auf 15,3 Mrd. Euro. Die Verkaufsmengen gingen um 8 Prozent, die -preise um 3 Prozent zurück. Die jährliche Dividende soll bei 1,17 Euro je Aktie bleiben. Etwa 33 400 Mitarbeiter arbeiteten in fünf Divisionen, 600 weniger als zuvor.

https://media.graphassets.com/eNI80sbtSuu2Vz0nmqBo
Im Jahr 2023 beschäftigte der Konzern Evonik insgesamt 600 Menschen weniger als im Jahr zuvor. In zwei Divisionen legte die Mitarbeiterzahl zu.

Additive, Aminosäuren, Anorganika, Absorber und Anlagen

Der Umsatz der Evonik-Division Specialty Additives sank im Jahr 2023 bei stabilen Verkaufspreisen vor allem infolge der geringeren Mengen und negativer Währungseinflüsse um 16 Prozent auf 3,52 Mrd. Euro. Produkte für die Bau- und Beschichtungsindustrie waren weniger nachgefragt, ebenso Additive für Polyurethanschäume und die Automobilindu

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.