Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Walter Thiel (1949 – 2019)

Nachrichten aus der Chemie, Dezember 2019, Seite 65, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Am 23. August 2019 verstarb plötzlich und unerwartet Walter Thiel, emeritierter Direktor des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr und Honorarprofessor der Universität Düsseldorf.

https://media.graphcms.com/Ho0f0obNRUyyLzT575Zk

Walter Thiel wurde am 7. März 1949 in Treysa geboren und entschied sich, ab 1966 Chemie an der Universität Marburg zu studieren. Bis zum Jahr 1973 fertigte er dort in der Gruppe von Armin Schweig seine Doktorarbeit an, in der er über Intensitäten in Photoelektronenspektren forschte. Charakteristisch für Walter Thiel fand diese Arbeit eng verzahnt mit dem Experiment statt. Besondere Erfolge erzielte Thiel anschließend als Postdoktorand in der Gruppe von Michael Dewar in Austin/Texas (1973 – 1975), wo er sich mit semi-empirischer Quantenchemie beschäftigte. In dieser Zeit entwickelte er die Modified-Neglect-of-Differential-Overlap(MNDO)-Methode. Die beiden wichtigsten Arbeiten zählen noch heute zu den meist zitierten Artikeln im Journal of the American Chemical Society.

Nach Deutschland zurückgekehrt habilitierte sich Walter Thiel in Marburg für theoretische Chemie (1975 – 1982). Im Jahr 1

Service

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.