Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Über Medien und Wissenschaft

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Frauenanteil unter Chemieautoren stagniert | Erstautoren in den wichtigsten wissenschaftlichen Chemiezeitschriften sind zu 80 % Männer, und daran hat sich seit 2005 nichts geändert. Korrespondenzautoren sind zu fast 90 % männlich. Ausnahmen sind Zeitschriften aus der medizinischen und der Biochemie, etwa Cell Chem. Bio. mit 35 % Erstautorinnen oder ACS Chem. Biol. mit 18 % Korrespondenzautorinnen. Ian Seiple und Adam Cotton, University of California, San Francisco, haben nachgezählt und die Ergebnisse auf dem Preprint-Server bioRxiv zur Diskussion gestellt. Artikel mit einer Korrespondenzautorin hatten häufiger eine Wissenschaftlerin an erster Stelle unter den Autoren. Zudem haben Zeitschriften mit einem höheren Frauenanteil im Editorial Board oder vergleichbaren Herausgebergremien auch einen höheren Anteil an Autorinnen an erster Stelle.

Die Angewandte Chemie gehört zu den Zeitschriften mit dem geringsten Frauenanteil unter Erst- und Korrespondenzautoren und Kuratoriumsmitgliedern.

doi.org/10.1101/2020.07.08.194035

Klimawandelleugner im Vordergrund | Engl

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.