Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Tempern macht Polymere pluripotent

Nachrichten aus der Chemie, März 2024, S. 40-43, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Indem sie thermoresponsive dynamische Thia-Michael-Bindungen nutzen, vereinen Boynton et al. eine breite Palette an Eigenschaften in einem einzigen Polymer – einem pluripotenten Material. Tempern des Polymers moduliert die Quervernetzungsdichte, wodurch sich die Eigenschaften reversibel ändern – von spröde und glasartig (E = 1520 ± 60 MPa, εb = 11 ± 0,4 %) bis weich und dehnbar (E = 210 ± 20 MPa, εb = 250 ± 14 %). Diese Modulation ist nahtlos, da dynamische Netzwerke und Phasentrennung zusammenwirken.

Das Polymer lässt sich nicht nur recyceln und umformen, sondern hat Formgedächtnisfunktionalitäten. Durch Tempern werden diese angepasst, wodurch sich die mechanischen Eigenschaften räumlich steuern lassen. CChttps://media.graphassets.com/RdSvSnQ3RAmgulxpNgUq

  • Science, doi: 10.1126/science.adi5009

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.