Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

TcN2+ statt Cu2+

Nachrichten aus der Chemie, Dezember 2023, S. 60-63, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

In der Nuklearmedizin binden Bis(thiosemicarbazon) und Pyridylhydrazon-Thiosemicarbazon radioaktives 64Cu. Wie Kelderman et al. von der Monash-Universität in Melbourne zeigen, binden die Verbindungen statt Cu2+ auch eine Technetium-Nitrido-Einheit (TcN2+). Die Komplexe entstehen in einer Eintopfsynthese aus [99mTc]TcO4, das viele Kliniken als radioaktiven Tracernutzen. Zur Synthese von TcN2+ eignen sich käufliche 99mTc-Kits. Mit den stabilen lipophilen Chelatoren lassen sich 99mTc-Radiopharmazeutika herstellen. Auch mit dem Homologen Rhenium synthetisierten die Autor:innen Komplexe mit den gleichen Liganden, da 188Re ein Nuklid für Radiotherapeutika ist. ES

  • Inorg. Chem. doi: 10.1021/acs.inorgchem.3c02650

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.