Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Sprachförderung im Unterricht

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Sprachbildendes Chemielernen bleibt auch in Zeiten der Digitalisierung im Blickpunkt von Bildung und Unterricht, vor allem unterstützt durch staatliche Bildungsangebote und -projekte in Kooperation mit Universitäten.

Im Chemieunterricht auch Sprache zu bilden, ist Aufgabe von Schule1,2) und Lehrenden. Ein Ziel ist es, die Effekte des Chemieunterrichts zu optimieren.3) Sprachbildender naturwissenschaftlicher Sachfachunterricht ist sprachbewusst, sprachsensibel, sprachaktiv – und integrativ zugleich: Er soll sowohl das Lernen naturwissenschaftlicher Begriffe fördern als auch Sprachbarrieren für Lernende abbauen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.4) Sprachsensible und oder mehrlinguale Unterrichtsideen konkretisieren sich5,6) und bereichern den Chemieunterricht.7–25)

Chemieunterricht in der Muttersprache oder in unterschiedlichen Zielsprachen fokussiert bildungssprachliche Fähigkeiten als Lernvoraussetzung und als fachsprachlichen Lerngegenstand.14,26) Eine Forschungsfrage ist, wie Lehrkräfte sprachsensible Lernunterstützung und -förderung reflektieren.12,27) Überzeugungen und Vorstellunge

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.