Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Sanofi‐Bilanz 2021

Behandeln und schützen

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Der französische Pharmakonzern Sanofi hat im Jahr 2021 mehr Medikamente verkauft und mehr in Forschung und Entwicklung investiert.

Der Umsatz des Pharmaunternehmens Sanofi mit Sitz in Paris stieg im Jahr 2021 um 7,1 Prozent auf 37,8 Mrd. Euro. Etwa 14 Mrd. davon setzte der Konzern in den USA um, knapp 10 Mrd. in Europa. Haupteinnahmequellen waren Dupixent gegen Neurodermitis (+52,7 %, 5,2 Mrd. Euro) und Impfstoffe (+6,8 %, 6,3 Mrd. Euro). Im vierten Quartal setzte der Konzern mit Impfstoffen allerdings 6,5 Prozent weniger um als im Quartal zuvor, was die niedrigen Grippeimpfungszahlen in den USA und Rekordlieferungen im dritten Quartal spiegelt.

Der Verwaltungsrat schlug eine Dividende von 3,33 Euro vor; dies sind 4,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Aus Forschung und Entwicklung

Im Jahr 2021 stiegen die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (F+E) um 2,9 Prozent auf 5,7 Mrd. Euro. Allein im vierten Quartal waren es 1,6 Mrd. Euro (+4,6 %), was etwa auf Übernahmen zurückzuführen ist.

Im Bereich General Medicines hat Sanofi das US-amerikanische Unternehmen Kadmon Holdings übernommen. Der Konzern will das kalifornische Immunonkologie-Unternehmen

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.