Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Römpp: Tradition trifft Innovation

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Dr. Dorothee Gollhofer, Executive Editor bei Thieme Chemistry, erzählt, was den Römpp im Jahr 2021 ausmacht und was sie an dem Online-Chemielexikon begeistert.

Den Römpp gibt es schon seit 1947. Was unterscheidet den heutigen Römpp von der ursprünglichen Version und was macht ihn auch heute noch so besonders und einzigartig?

Dorothee Gollhofer: Eigentlich unglaublich, wenn man bedenkt, dass alles mal mit handgeschriebenen Karteikarten angefangen hat. Damals bestand der Römpp noch aus einem einzigen Chemie-Band mit zirka 7700 Stichwörtern. Seitdem kamen nach und nach weitere Naturwissenschaften hinzu – heute ist der Römpp der Klassiker unter den Chemie-Lexika. Einen großen Meilenstein gab es im Jahr 2002, als Thieme den Römpp von der Buchform in die Onlineversion übertragen hat. Diese Onlineversion haben wir in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt. Heute umfasst der Römpp rund 64 000 Stichwörter, die durch 290 000 Querverweise miteinander verknüpft sind, etwa 23 000 Strukturformeln und Grafiken sowie 41 000 Weblinks.

Wie unterstützt der Römpp Naturw

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.