Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Rezension

Rezension: The Beauty of Chemistry. Buch von Philip Ball.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Unbedingt auf die Bücherwunschliste

The Beauty of Chemistry. Art, Wonder, and Science. Von Philip Ball. MIT Press, Cambridge 2020. 382 Seiten, geb. 44 Euro. ISBN 978–0–262–04441–7

Lässt sich mit einem Chemiebuch die Aufmerksamkeit für Wissenschaft wecken? Wenn es so spektakulär illustriert daherkommt wie The Beauty of Chemistry, ja. Anliegen des Autors ist es, die Chemie von ihrer besten – nämlich ästhetisch anregenden – Seite zu zeigen, fernab ihrer sonst oft assoziierten dreckigen, stinkenden oder umweltverschmutzenden Aspekte. Selbst wer glaubt, er habe schon viele Facetten der Chemie gesehen, wird hier staunen. Es macht einfach Spaß, die Hochglanzbilder in ihrem Detailreichtum zu betrachten – beispielsweise die Individualität und Zartheit von Gasblasen mit ihrer kurzen Lebensspanne vor dem Aufgehen in das ununterscheidbare große Ganze der Atmosphäre. Man möchte ihr fragiles Schweben in der Flüssigkeit mit den Fingern berühren …

Der Autor Philip Ball hat schon mehrere populärwissenschaftliche Bücher publiziert. Dementsprechend handelt er chemische Gärten, die Faszination von Fla

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.