Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Rezension

Rezension: Lise Meitner. Pionierin des Atomzeitalters.

Nachrichten aus der Chemie, September 2019, Seite 76, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Nicht originell

Lise Meitner. Pionierin des Atomzeitalters. Von David Rennert, Tanja Traxler. Residenz-Verlag, Salzburg und Wien, 2018. 224 Seiten, geb. 24 Euro. ISBN 978–3–7017–3460–3

Vor 50 Jahren starb die österreichische Physikerin Lise Meitner. David Rennert und Tanja Traxler haben nun mit Lise Meitner. Pionierin des Atomzeitalters. eine neue Biografie veröffentlicht.

https://media.graphcms.com/NrYqCaFdTydBiEW1CP3f

Der Verlag verspricht eine „unglaubliche Geschichte“ anhand von unveröffentlichten Dokumenten Meitners. Unglaublich ist deren Lebensverlauf freilich nicht. Aber stützen sich die Autoren überwiegend auf wenig beachtete Quellen? Nein. Sie erschließen die Persönlichkeit Meitners anhand von Zitaten und und Anekdoten, wobei sie weniger neue Quellen nutzen als Charlotte Kerners mehrmals neu aufgelegtem Buch Lise, Atomphysikerin zu folgen. Oft ähneln einander sogar freie Formulierungen.

Immerhin ist das Buch von Rennert und Traxler teilweise detaillierter als Kerners Werk. So erfährt die Leserin von Meitners anfänglicher Begeisterung für den Ersten Weltkrieg. Auch die Abschnitte zu Meitners Flucht aus Berlin im Ja

Service

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.