Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Tagungsbericht

Regionaltreffen der FCI‐Stipendiaten in Frankfurt

Nachrichten aus der Chemie, Mai 2018, Seite 557, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Mitte Dezember 2017 trafen sich an der Universität Frankfurt Stipendiaten des Fonds der Chemischen Industrie (FCI) aus Frankfurt, Darmstadt, Gießen, Göttingen und Würzburg. Organisiert hatte das Treffen Matthias Wagner, Professor für anorganische und analytische Chemie der Universität Frankfurt, der die Tagung auch eröffnete. In den Fachvorträgen der Stipendiaten ging es von Analysemethoden über Synthesechemie, Katalyse, Biochemie, nachhaltige Chemie und Energiespeicher bis hin zu großtechnischen Verfahren.

Der ehemalige Liebigstipendiat Georg Manolikakes (Frankfurt) eröffnete die erste Vortragsrunde mit einem Beitrag zur stereoselektiven Synthese von 1,3-Diaminen. Alesia Tietze (TU Darmstadt) beleuchtete die chemische Synthese stark lipophiler Membranproteine. Raimund Koerver (Gießen) berichtete über Grenzflächenphänomenen bei der Nutzung von Li3PS4 als festem Elektrolyten.

Zu Beginn des zweiten Vortragsblocks präsentierte Crispin Lichtenberg (Würzburg) seine Arbeiten zur selektiven C-H-Aktivierung mit wohldefinierten, kationischen Bismutverbindungen. Sönke Oswald (Göttingen) erforscht Wasserstoffbrückenbindungen zu N2 als experimen

Journal

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.