Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Quecksilberspezies in der Umwelt nachweisen

Nachrichten aus der Chemie, September 2023, S. 50-53, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Ein System von Marques Capos und Mitarbeiter:innen der brasilianischen Ceará-Universität misst, wie stark Umweltproben mit Quecksilber belastet sind und mit welchen Spezies. Giftig ist vor allem Methylquecksilber. Eine leistungsstarke IR-Lampe erhitzt die Proben, die mit Ameisensäure und Wasserstoffperoxid versetzt sind. Aus den Hg2+- und Methyl-Hg-Spezies bildet sich Hg0-Dampf. Analysiert wird die Belastung mit Quecksilber durch nachgeschaltete Atomabsorptionsspektroskopie. Da Hg2+ und Methyl-Hg nach unterschiedlicher Zeit Hg0 bilden, wird klar, wie viel welcher Spezies enthalten ist. BM

  • J. Anal. At. Spectrom. 2023, doi: 10.1039/d3ja00108c

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.