Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Preise für Massenspektrometrie

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Bis zum 1. November können sich Nachwuchswissenschaftler:innen, die sich mit Massenspektrometrie befassen, für den Wolfgang-Paul-Studienpreis oder den Mattauch-Herzog-Preis bewerben.

Der Wolfgang-Paul-Studienpreis geht an Absolvent:innen, die das Prüfungsverfahren für ihre Master- oder Doktorarbeit zwischen dem 1. November 2021 und dem 31. Oktober 2022 abgeschlossen haben oder abschließen. Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert.

Wissenschaftler:innen unter 40 können den Mattauch-Herzog-Preis erhalten und damit 12 500 Euro. Dafür müssen sie mit ihrer Forschung die Massenspektrometrie instrumentell oder theoretisch weiterentwickelt oder neue Anwendungen und Methoden in der organischen, biochemischen, Element- oder Isotopenanalytik erarbeitet haben.

Nominierungen für den Preis für Massenspektrometrie in den Biowissenschaften nimmt die Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) ebenfalls bis zum 1. November entgegen. Diese Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert.

www.dgms.eu

Bildung + Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.