Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Preis für Membranoptimierer

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Den Meyer-Galow-Preis für Wirtschaftschemie 2021 erhält ein Team von Evonik für Polymerprodukte für die Biogasaufbereitung.

Goetz Baumgarten, Jörg Balster und Axel Kobus (Fotos, v. l.) vom Essener Spezialchemiekonzern Evonik erhalten den Meyer-Galow-Preis für Wirtschaftschemie 2021. Das Team hat Membranmodule aus Polyimid entwickelt und auf den Markt gebracht, mit denen sich Biogas emissionsarm aufbereiten lässt. Dafür erhält es 10 000 Euro.

Fotos: privat

Polyimide sind druck- und temperaturbeständig und lassen sich zu Hohlfasermembranen spinnen. Das Team hat die Produkteigenschaften weiterentwickelt, um mit den Membranen aus Rohbiogas Methan zu erhalten. Innerhalb von zehn Jahren entstanden mit dieser Technik weltweit mehr als 300 Anlagen. Dabei sind CO2-Emissionen um mindestens 60 Prozent geringer als beim Fördern und Aufbereiten der gleichen Menge Erdgas. Seit dem Jahr 2015 entwickelt das Team die Membran- und Modultypen so wei

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.