Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Phospha- und Arsaalumene

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Gruppen von Hering-Junghans und Braunschweig haben die Phospha- und Arsaalumene TerPAlCp* und TerAsAlCp* hergestellt. Diese Verbindungen enthalten P-Al- beziehungsweise As-Al-Doppelbindungen von 2,2113(6) beziehungsweise 2,3084(4) Å Länge. Sie entstehen bei der Umsetzung der terphenylsubstituierten Phospha- und Arsa-Wittig-Reagenzien TerPPMe3 und TerAsPMe3 mit AlCp*. Die 31P-NMR-Resonanz des Phosphaalumens liegt bei –203,9 ppm. Analoge Experimente in 1:2-Stöchiometrie liefern TerP(AlCp*)2, in der der zentrale PAl2-Heterocyclus markantes Strukturmerkmal ist. AH

  • J. Am. Chem. Soc. 2021, doi: 10.1021/jacs.1c00204

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.