Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Pestizide anders verwenden

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Hersteller von Pflanzenschutzmitteln und Bioziden wollen den grünen Deal der Europäischen Union unterstützen.

Mehr als 14 Milliarden Euro will die Pestizidindustrie (European Crop Protection Association, ECPA) für neue Techniken und weniger schädliche Produkte in den nächsten zehn Jahren ausgeben. Damit unterstützt die EPCA den EU-Aktionsplan, der eine effizientere Ressourcennutzung fördern soll. Die Schädlingsbekämpfungsmittelhersteller planen zudem, die Abfallentsorgung zu beschleunigen und das Ausbildungsniveau europäischer Landwirte zu verbessern. Dazu dienen sechs Maßnahmen:

10 Milliarden Euro für die Entwicklung von Präzisions- und Digitaltechniken,

4 Milliarden Euro für die Entwicklung von Biopestiziden,

die Sammelquote für leere Pestizidkunststoffbehälter auf 75 Prozent erhöhen,

bis zum Jahr 2025 Sammelsysteme in allen EU-Mitgliedstaaten einrichten,

1 Million Berater und Landwirte im Gesundheits-, Gewässer- und Umweltschutz schulen,

allen europäischen Landwirten gesc

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.