Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Neue nicht unschuldige Liganden

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Gruppe von Hadlington nutzt kationische, phosphanfunktionalisierte Germylene und Stannylene als neuartige nicht-unschuldige Liganden. Die kationischen Komplexe entstehen sowohl durch Chloridabstraktion als auch durch Protonierung entsprechender Amido-, Hydroxy- oder Hydridokomplexe. Die starke Lewis-Acidität der Liganden zeigten die Autoren durch Fluoridabstraktion von [SbF6], wobei Fluorogermylenkomplexe entstehen. Die Ni0-Komplexe dieser Liganden eignen sich als effiziente Hydrosilylierungskatalysatoren. AH

  • Angew. Chem. Int. Ed. 2021, doi: 10.1002/anie.202114143

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.