Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Nachruf: Werner Kochmann (1931 – 2020)

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Am 30. Januar 2020 starb im Alter von 89 Jahren Werner Kochmann, korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR, langjähriger Forschungsdirektor des Chemiekombinats Bitterfeld (CKB) und langjähriges Mitglied der GDCh.

Werner Kochmann stammte aus einfachen sozialen Verhältnissen. Nach einer Lehre als Bauschlosser, die er mit guten Zeugnissen abschloss, holte Kochmann das Abitur nach und studierte an der Universität Halle Chemie. Er promovierte bei Wolfgang Langenbeck über Formaldehydkondensationen.

In seinem Beruf übernahm er bald die Funktion des Abteilungsleiters Forschung im CKB, in dem er seine Kreativität bewies und seine Mitstreiter förderte.

Von seinem Wirken zeugen mehr als 500 Patente. Für die Rationalisierung der Produktion des Schädlingbekämpfungsmittels Bi58 erhielt er mit seinem Kollektiv 1973 den Nationalpreis II. Klasse für Wissenschaft und Technik der DDR. Den gleichen Preis bekam er im Kollektiv 1976 als Bereichsleiter für Organische Chemie und Pflanzenschutz für die Entwicklung der Camposan-Produktion (Wachstumsregler für Getreidepflanzen) im CKB

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.