Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Merck

Zwei neue US-Produktionsstätten

Nachrichten aus der Chemie, September 2022, S. 32-33, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Der Unternehmensbereich Life Science des Darmstädter Merck-Konzerns feierte im Juli in Sheboygan im US-Bundesstaat Wisconsin den Spatenstich für seine erste US-Produktionsstätte für Lateral-Flow-Membranen. Ein US-Regierungsauftrag in Höhe von 121,8 Mio. Euro unterstützt den Bau. Lateral-Flow-Membranen dienen der Diagnostik und sind etwa in Corona-Schnelltests.

Bereits im Juni eröffnete Merck in Verona in der Nähe von Madison, Wisconsin, eine Pharma-Produktionsstätte (High-Potent Active Pharmaceutical Ingredients), die 59 Mio. Euro gekostet hat.

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.