Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Membranen für Sensoren aus dem 3-D-Drucker

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Vor allem im Gesundheitswesen sind schnelle Analysemethoden zur Detektion von Parametern in Matrizes wie Blut und Urin nötig. Ionenselektive Elektroden (ISE) sind dafür ein kostengünstiges Werkzeug. Um künftig ISE und Sensoren noch preiswerter zu gestalten, haben Glasco und Team ein 3-D-Druckverfahren für ISE-Membranen entwickelt. Sie nutzten die Membranen bereits in ersten Proof-of-concept-Anwendungen wie Bilirubin-, Benzalkonium- und Kaliumnachweis. BM

  • Anal. Chem. 2021, 93, 15826

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.