Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Lumineszenzmessungen ‐‐Standards und die Vergleichbarkeit der Ergebnisse

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Um Fluoreszenzspektren oder -bilder aus verschiedenen Geräten zu vergleichen, sind gerätespezifische Einflüsse zu korrigieren. Werkzeuge dafür sind Fluoreszenzstandards, die je nach Messtechnik als Lösungen oder als Feststoff in verschiedenen Formaten vorliegen können.

Lumineszenzmethoden wie Fluoreszenzspektroskopie, Fluorometrie und Fluoreszenzmikroskopie sind empfindlich sowie einfach und kostengünstig durchführbar. Daher gehören sie zu den am häufigsten eingesetzten Analysemethoden in den Lebens- und Materialwissenschaften. Um Signale zu erzeugen, werden molekulare oder nanokristalline Luminophore oder leuchtende Partikel verwendet und auch natürlich vorkommende chemische Substanzen wie aromatische Aminosäuren oder Chlorophyll. Beispiele für Fluoreszenzmethoden sind Immunoassays, die Biomarker für Krankheiten nachweisen, Polymerasekettenreaktion (PCR), Bildgebung mit optischen Kontrastmitteln, die Tumore und Entzündungen sichtbar macht, sowie chemische Sensoren, die Analyten wie Protonen, Metallionen, Glukose oder Sauerstoff bestimmen.

Lumineszenzsignale sind gerätespezifisch

Alle Lumineszenzmesstechniken liefern Signale mit einem analytspezifischen und

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.