Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Leitfähig und verformbar – Flüssigmetalle

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Eine Reihe Legierungen sind bei Raumtemperatur flüssig und vereinen so die Eigenschaften von Metallen und Flüssigkeiten. Anders als das flüssige Metall Quecksilber sind sie ungiftig. Damit sind sie gut handhabbar und eignen sich beispielsweise für elektronische Bauteile.

Außer Quecksilber zählen das radioaktive und hochreaktive Francium, das ebenfalls hochreaktive Cäsium und das Gallium mit Schmelzpunkten zwischen 25 und 30 °C zu den niedrigschmelzenden Metallen. Als flüssige Metalle im eigentlichen Sinne gelten Fr, Cs und Ga jedoch nicht, da ihr Schmelzpunkt oberhalb der Raumtemperatur liegt. Gallium-basierte Legierungen sind aufgrund von Eutektika deutlich unter Raumtemperatur flüssig und daher für Anwendungen interessant.1)

Galliumlegierungen

Gallium ist elektrisch und thermisch leitfähig wie ein Metall, und es schmilzt in der Hand. Die Schmelztemperatur sinkt durch Legieren mit anderen niedrigschmelzenden Metallen. Wichtige Vertreter Gallium-basierter Legierungen sind das eutektische Gallium Indium (EGaIn) und Galinstan, das aus Gallium, Indium und Zinn (lateinisch stannum) beteht, mit Schmelztemperaturen unterhalb der Raumtemperatur.

Ge

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.