Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Kernhaltige Altlasten

Nachrichten aus der Chemie, April 2016, S. 450-451, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Gefahren lauern allüberall – durch giftige Edelgase, Flüssigwasserstoff im Cocktail oder unerwartete Elementumwandlungen. Aber Rettung naht: Bierfässer und Auspuffrohre sind Wasserstoffquellen, und bei Unfällen hilft die Werksfeuerwehr telefonisch vor Ort.

Der Tsunami und die darauf folgende Atomkatastrophe in Japan jähren sich dieses Jahr zum fünften Mal – Zeit, sich wieder mit Nuklearchemie und Atomkraft zu beschäftigen. Zwar schreibt der Focus über ein Radionuklid, das in Fukushima frei wurde,

https://media.graphcms.com/rLxi15tGSLmol5Rwys3v

(Stefan Merx hats gefunden).

Dennoch fragt sich der frühere Wirtschaftsminister Werner Müller, jetzt bei der Ruhrkohle-AG:

https://media.graphcms.com/BwxiN5GTYS1tnlfJGVy0

Frank Bringewski, der fern gesehen hat, sieht es ihm nach, denn Müller ist Sinologe.

Damit kommen wir zu China und zur nächsten Katastrophe: zu der Explosion im chinesischen Tianjin, die war nämlich – wie die Frankfurter Rundschau schreibt,

https://media.graphcms.com/dJud2hAWQG62hOEhCmtb

Die Hintergründe erläutert die Westdeutscher Allgemeine:

Bildung & Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.