Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Keine EU-Forschungsmittel in die Schweiz

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die 28 Wissenschaftler, die vom europäischen Forschungsrat Gelder eingeworben haben (ERC-Grants), erhalten die Mittel nicht, solange sie an einer Institution in der Schweiz arbeiten. Hintergrund: Verhandlungen über eine Forschungszusammenarbeit waren nicht zustande gekommen, nachdem die Schweizer Regierung Gespräche mit der EU über ein Rahmenabkommen abgebrochen hatte. Daher erhalten nur Wissenschaftler in solchen Ländern ERC-Grants, die sich am EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon Europe beteiligen. Das sind neben den EU-Mitgliedern assoziierte Länder wie Norwegen und Island.

In der Schweiz ersetzt jetzt das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) die ERC-Starting-Grants finanziell. Trotzdem befürchtet Detlef Günther, Vizepräsident für Forschung an der ETH Zürich, dass es Forscher abschreckt, in die Schweiz zu gehen, wenn sie keine EU-Forschungsmittel bekommen können. Deshalb müsse es das oberste Ziel sein, dass die Schweiz schnell wieder voll bei der europäischen Forschungsförderung assoziiert werde.

Ob Forscher in Großbritannien ERC-Grants erhalten, ist Gegenstand von Verhandlungen.

In Science B

Bildung + Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.