Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Ig-Nobelpreise

Kätzchen gehen immer

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Woran forschen Menschen abseits von Chemie, und was lässt sich mit ihren Ergebnissen anfangen? Wenn schon auf den ersten Blick nichts, dann doch vielleicht auf den zweiten. Und einen genauen Blick wirft das Ig-Nobelpreis-Komitee. Unter den Geehrten: Forschung zu Katzen, Kinoluft, Bärten und Orgasmen.

„Erst lachen, dann nachdenken“ war auch im Jahr 2021 wieder Motto der Ig-Nobelpreise. Im letzten Jahr würdigte Günter Lattermann in der Aprilausgabe der Nachrichten eine Arbeit, die jetzt mit dem Ig-Nobelpreis ausgezeichnet wurde: Der Preis für Chemie ging an ein internationales Team, das die Luft in einem Kino analysiert hat, während die Zuschauer einen Film schauten. Die Forschenden legten dabei ihr Augenmerk auf CO2 und mehr als 100 flüchtige organische Moleküle (volatile organic compounds, VOCs), vor allem Isopren. Das wird im Muskelgewebe gespeichert, entweicht aber bei Bewegung über die Atemluft. Gemessen wurde mit Protonentransferreaktions-Massenspektrometrie (PTR-MS), die Atmosphärenforscher sonst in Flugzeugen, auf Schiffen und im Regenwald nutzen. Wie sich zeigte, variieren die ausgesto&

Bildung + Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.