Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Isocyanid in W-C-Bindung

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Seidel und Team zeigten den Einschub eines Isocyanids in die W-C-Bindung eines Wolfram-Ketenyl-Komplexes. Ausgehend von einem Side-on-Alkinkomplex eines Ethinylethylethers am Wolfram entsteht durch Reaktion mit NBu4I der Ketenylkomplex [Tp*W(CO)21-HCCO)]. Dieser 16-Elektronenkomplex ist stabil, lässt sich aber thermisch oder photochemisch in den zweikernigen Komplex [Tp*2W2(CO)4(μ-CCH2)] umwandeln. Durch Reaktion mit Isocyaniden bei –78 °C entsteht ein reaktives Intermediat, das das Team durch protische Nukleophile wie Methanol oder Diisopropylamin abfängt. Das liefert fünfgliedrige Metallacyclen, bei denen sowohl das Isocyanid-Kohlenstoffatom als auch das Ketenyl-Sauerstoffatom am Metall koordiniert sind. AH

  • Chem. Sci. 2022, doi: 10.1039/d1sc06149f

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.