Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Interskriptum

Nachrichten aus der Chemie, Oktober 2012, Seite 1026, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Kommt Zeit, kommt Ranking

Die Soziologen steigen aus, die Historiker machen schon lange nicht mehr mit, die Uni Bonn ist wieder dabei, weil es jetzt bei der Qualitätsampel für das Verliererquartil eine neue, schöne Farbe gibt: blau statt rot, und die Chemiker sollen sich jetzt — so der Vorschlag des GDCh-Vorstands — auch verweigern: Das CHE-Hochschulranking polarisiert die Bildungsanbieter. Unter den Aussteigern sind mit den Chemikern und den Soziologen bezeichnenderweise zwei Gruppen, die in der Pilotstudie des Wissenschaftsrats WR das erste Objekt einer weitgreifenden Fragebegierde waren. Und die vom letztendlich überzeugenden Format dieses Ratings verwöhnt sind. Wer sich auf den Seiten www.wissenschaftsrat.de das komplette und komplexe Material von den ersten Fragen an zu Gemüte führt, den überrascht der bereits umfassende Aufbau der WR-Chemie-Studie, die ja ein Erstlingswerk war. Die Datenerhebung endete praktisch erst im September 2011 mit den Fragen dazu, wie die einzelnen universitären und außeruniversitären Einrichtungen mit dem Studienergebnis umgegangen sind

Journal

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.