Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Tagungsbericht

Inhoffen‐Vorlesung in Braunschweig

Nachrichten aus der Chemie, September 2023, Seite 79, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

In einer gemeinsamen Veranstaltung des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und der TU Braunschweig hielt Jörn Piel von der ETH Zürich am 8. Juni die Hans-Herloff-Inhoffen-Vorlesung.

Mit der Inhoffen-Vorlesung werden wegweisende Arbeiten in der Naturstoffchemie gewürdigt, die international beachtet werden. Die Vorlesungsreihe entstand im Jahr 1994 auf Initiative von Henning Hopf. Jörn Piel ist der 27. Preisträger. Die Vorlesung ist verbunden mit einer Medaille und einem Preisgeld von 8000 Euro, die der Förderverein des HZI zur Verfügung stellt. Hans Herloff Inhoffen war Rektor der TU Braunschweig und lehrte am Institut für Organische Chemie bis 1979. Er gründete das „Institut für Molekulare Biologie, Biochemie und Biophysik“ in Braunschweig, aus dem das heutige HZI hervorging.

https://media.graphassets.com/K7fVLqY4SuqvxBCw64Xq
Inhoffen-Preisträger Jörn Piel. Foto: HZI/Verena Meier

Die wissenschaftliche Bandbreite der bisherigen Preisträger (

Service

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.